Atropinum sulfuricum

Atropinsulfat

Ausgangsmaterial: Atropinsulfat
Anwendungsgebiete: Krämpfe glatter Muskulatur, Migräne

Kurzbeschreibung: Durch die parasympathicolytische Wirkung von Atropin-Alkaloiden in Atropinum sulfuricum stehen sympathicotone Symptome im Indikationsvordergund. Es besteht starker Bezug zum zentralen Nervensystem, besonders Mydriasis und Akkomodationsstörungen der Augen, zentral ausgelöste Migräne und Muskelkrämpfe.