Calcium carbonicum Hahnemanni

Calcarea carbonica, Austernschalenkalk

Ausgangsmaterial: Innere weiße Teile zerbrochener Schalen der Auster, Ostrea edulis
Anwendungsgebiete: Rachitis, Neurodermitis, Muskelverhärtung, endogene Dermatosen, Drüsenerkramkungen, adenoide Vegetation, Hyperhidrosis

Kurzbeschreibung:Calcium carbonicum Hahnemanni ist eines der großen Konstitutionsmittel der Hömöopathie, besonders häufig erfolgt die Verordnung bei Kindern mit Gedeihstörungen, Milchschorf oder Hautausschlägen und adenoider Vegetation. Ein starker Bezug zur Knochensubstanz und zu Zahnungsschwierigkeiten schließen die Brücke zwischen dem Einsatz bei Kleinkindern und bei z.B. Osteoporose älterer Menschen.