Jodum

Jod

Ausgangsmaterial: Elementares Jod
Anwendungsgebiete: Rhinitis, Arteriosklerose, Bronchitis, Krupphusten, Atrophie drüsiger Organe, Schilddrüsenerkrankungen, Unruhezustände

Kurzbeschreibung: In entsprechenden homöopathischen Potenzen wird Jod gegen Schilddrüsenfunktionsstörungen, Verhärtungen drüsiger Organe, katarrhalische Atemwegsinfektionen sowie Herzangst mit Engegefühl und Unruhezuständen verordnet (hyperthyreote Störungen behandelt man besser mit höheren Potenzen, hypothyreote Probleme eher im Niedrigpotenzbereich).