Kalmia latifolia

Berglorbeer

Familie: Ericaceae
Vorkommen: Nordamerika
Ausgangsmaterial: Frische Blätter
Anwendungsgebiete: Rheuma, Neuralgien, Myocarditis

Kurzbeschreibung: Als homöopathisches Mittel zur Behandlung rheumatischer Gelenks- und Weichteilbeschwerden und aufgrund seiner beruhigenden und ausgleichenden Wirkung auf das Herz, insbesondere auch bei entzündlichen Erkrankungen des Herzens, hat sich Kalmia, der Berglorbeer, bestens bewährt.

  • Cardio Hevert
    Naturheilkundliches Arzneimittel bei nervösen Herzstörungen