Magnesium chloratum

Magnesium muriaticum, Magnesiumchlorid

Ausgangsmaterial: Magnesiumchlorid
Anwendungsgebiete: Sinusitis, Kopfneuralgien, Leber- Gallenerkrankungen mit Obstipation

Kurzbeschreibung:Als Mittelindikation finden sich bei Magnesium muriaticum Erschöpfungszustände, neuralgische und myalgische Beschwerden, katarrhalische Erkrankungen, atonische oder säurebedingte Magen-Darm-Beschwerden, Lebervergrößerung/Hepatopathie, hartnäckige Obstipation.