Procain-HCl

Procainhydrochlorid

Ausgangsmaterial: Procainhydrochlorid
Anwendungsgebiete: Medizinische Anwendung: Lokalanästhetikum, zur Infiltrations- (0.5%), Leitungs- (1 bis 2%) und Lumbal- (Paravertebral-) Anästhesie (1%). In der Geriatrie, bei Arteriosklerose, peripheren Durchblutungsstörungen, Neuralgien etc.

Kurzbeschreibung: Zur Neuraltherapie, zur Behandlung von Nervenschmerzen, für Verjüngungskuren der Blutgefäße ("Aslan-Therapie") und als Lokalanästhetikum wird Procainhydrochlorid eingesetzt.