Sarsaparilla

Smilax, Stechwinde

Familie: Liliaceae
Vorkommen: Honduras, Mittelamerika
Ausgangsmaterial: Getrocknete Wurzeln
Anwendungsgebiete:Juckende pustulöse Hauteffloreszenzen, Milchschorf, Rheumatismus, Nierenerkrankungen.

Kurzbeschreibung: Sarsaparilla, die Stechwinde, wird vor allem für entzündliche Erkrankungen des Urogenitaltraktes verwendet, eine wichtige Indikation sind auch Hautausschläge, besonders im Sinne von pustulösen Hauterkrankungen mit Juckreiz und Milchschorf.