Sepia officinalis

Tintenfisch

Familie: Sepiidae
Vorkommen: Nordsee, Mittelmeer, Atlantischer Ozean
Ausgangsmaterial: Getrockneter Inhalt des Tintenbeutels
Anwendungsgebiete: Migräne, Leberstauung, Verdauungsstörungen, Klimakterium, Depression, Inkontinenz.

Kurzbeschreibung: Sepia als eines der wichtigsten Frauenmittel der Homöopathie, insbesondere für Wechseljahrsbeschwerden, wirkt gegen depressive Verstimmungen, Menstruationsstörungen, Hitzewallungen, nervöse Gereiztheit, Verdauungsstörungen, Hepatopathie, Hämorrhoiden, venöse Stauungen Kopfschmerzen und Migräne.