Silicea

Kieselsäure

Ausgangsmaterial: Reines gefälltes wasserhaltiges Siliciumdioxid
Anwendungsgebiete: Rachitis, schwächliche Konstitution, chronische Eiterungsprozesse, schlechte Heilungstendenz, Bindegewebserkrankungen, Paradontose

Kurzbeschreibung: Kieselsäure als Strukturmittel wirkt sowohl homöopathisch, als auch stofflich, stärkend auf das Bindegewebe und die Haltestrukturen, wird homöopathisch bei Schleimhautaffektionen im Mund-Rachenraum als auch der Atemwege, chronischen Eiterungen und Entzündungsprozessen verordnet, unterstützt die Drüsentätigkeit, vor allem der Lymphdrüsen, wird bei adenoider Vegetation als Konstitutionsmittel verwendet, wobei ein ausgeprägtes Kältegefühl des Patienten oft hinweisend auf die Indikation ist.