Urtica urens

Kleine Brennessel

Familie: Urticaceae
Vorkommen: Europa, Nordamerika, Asien, Nordafrika
Ausgangsmaterial: Homöopathie: Frische blühende Pflanze
Phytotherapie: Getrocknete, zur Blütezeit gesammelte, oberirdische Teile oder Wurzel
Anwendungsgebiete: Homöopathie: Hautausschläge, Nesselsucht, Gicht, Verbrennungen - Phytotherapie: Durchspülung bei Nierengrieß, rheumatische Beschwerden (Kraut). Gutartige Prostatavergrößerung (Wurzel) - Traditionell: Diuretikum und Galaktagogum

Kurzbeschreibung: Urtica urens, die kleine Brennnessel, wird phytotherapeutisch zur Diurese, als Antirheumatikum, zur Milchbildungssteigerung, als antidyskratisches Mittel eingesetzt, die homöopathische Verwendung hat als Indikationen urtikarielle Hausausschläge, Neuritiden und rheumatische Beschwerden, wirkt aber auch regulierend auf die Milchbildung bei stillenden Müttern.