Yohimbinium hydrochloricum

Yohimbin (Yohimbe-Baum)

Familie: Rubiaceae
Vorkommen: Westafrika
Ausgangsmaterial: Yohimbinhydrochlorid
Anwendungsgebiete: Sexuelle Übererregbarkeit, Aphrodisiakum

Kurzbeschreibung: Die Alkaloide des Yohimbe-Baumes, das Yohimbinhydrochlorid, bewirken die Gefäßerweiterung und damit eine Durchblutungsförderung, weiterhin ist eine blutdruck- und herzfrequenzsteigernde zentrale Wirkung bekannt. Die in homöopathischer Dosierung milde durchblutungsfördernde und aphrodisierende Wirkung des Yohimbins ist bei Sexualfunktionsstörungen und Erektionsstörungen hilfreich.