Agnus Hevert femin

Online bestellen

Homöopathisches Arzneimittel bei Regelstörungen 

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Regelstörungen mit Nervosität.

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die der Abklärung durch einen Arzt bedürfen.

Zusammensetzung

  • 10 g Tropfen enthalten:
  • Agnus castus Urtinktur 3,00 g
  • Cimicifuga D2 1,98 g
  • Pulsatilla D4 4,14 g
  • Zincum valerianicum D3 0,88 g
Sonstige Bestandteile:

Enthält 65 Vol.-% Alkohol.

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12mal täglich, je 5 bis 10 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3mal täglich 5 bis 10 Tropfen einnehmen.

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Regelstörungen mit Nervosität.

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die der Abklärung durch einen Arzt bedürfen.

Gegenanzeigen

Keine bekannt.

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Die Einnahme von "Agnus Hevert femin" ist bei Kindern unter 12 Jahren nicht angezeigt.

Nebenwirkungen

Keine bekannt.

Wechselwirkungen

Keine bekannt.

Downloads

Gebrauchsinformation Agnus Hevert femin.pdf [PDF 484,49 KB]
Minibroschüre Agnus Hevert femin.pdf [PDF 405,13 KB]
Packungsgrößen / PZN
50 ml
02421680
100 ml
02421697

Patienteninformationen

Wie entstehen Störungen der monatlichen Regel

Auslöser von Regelstörungen ist nicht selten eine gestörte Steuerungsfunktion der Hirnanhangdrüse (Hypophyse), die durch psychische oder organische Einflüsse, beispielsweise durch Stress oder Entzündungen, verursacht sein kann. Außerdem kann eine zu geringe Produktion von Hormonen in den Eierstöcken Probleme mit der monatlichen Regel verursachen. Die Störungen sind vielfältig und können sich in einer zu kurzen oder zu langen Zyklusdauer, mit stärkeren oder schwächeren Blutungen oder auch durch Zwischenblutung bemerkbar machen. Zusätzlich kann es zu den typischen Beschwerden kommen, die auch als Prämenstruelles Syndrom (PMS) bezeichnet werden: Typisch in den Tagen vor der Regelblutung sind Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Verstimmung (depressive Stimmung, Gereiztheit, Überempfindlichkeit), Unterleibsbeschwerden, Ziehen und Schmerzen in den Brüsten, Kreuzschmerzen, Zunahme des Körpergewichts und Wassereinlagerungen im Gewebe. Ferner können Übelkeit, Völlegefühl, Verstopfung, Herzjagen, Atembeschwerden sowie Hauterscheinungen, wie zum Beispiel Akne, auftreten.

Wie hilft Ihnen Agnus Hevert femin

Die homöopathischen Wirkstoffe in Agnus Hevert femin fördern auf natürliche Weise die Selbstheilungskräfte, helfen bei Zyklusstörungen und regulieren das empfindliche hormonelle Gleichgewicht der Frau. Agnus Hevert femin ist eine hormonfreie Alternative, um Regelstörungen und deren psychische Begleiterscheinungen zu lindern. Die Tropfen sind besonders für Frauen geeignet, die eine Hormoneinnahme ablehnen oder bei denen eine Hormonbehandlung aus medizinischen Gründen nicht angebracht ist. Es lindert die typischen Symptome des Prämenstruellen Syndroms (PMS) und vermindert die häufig auftretenden Beschwerden vor und während der Regelblutung. Die Wirkung des Arzneimittels baut sich allmählich auf. Erste Behandlungserfolge zeigen sich meist nach wenigen Tagen und werden im allgemeinen durch regelmäßige Einnahme verbessert.

Die natürlichen Wirkstoffe in Agnus Hevert femin

Agnus castus (Mönchspfeffer) wird in der Naturheilkunde bei Regelstörungen, Verstimmungszuständen und Gereiztheit eingesetzt. Es wirkt regulierend auf das Zusammenspiel der Hormone und damit auf die Steuerung des Zyklus. Pulsatilla (Küchenschelle) ist das wichtigste homöopathische Mittel bei unregelmäßiger Periode und ziehenden wehenartigen Unterbauchschmerzen. Cimicifuga (Traubensilberkerze) entfaltet ihre regulierende und krampflösende Wirkung bei Regelstörungen, aber auch bei hormonell bedingter Migräne sowie depressiver Stimmung. Zincum valerianicum wirkt besonders bei von den Eierstöcken ausgehenden Unterleibsbeschwerden sowie gegen wechselnde Stimmungslagen.

Was können Sie sonst noch für Ihre Gesundheit tun

Die Einnahme von Agnus Hevert femin stellt eine wirksame und gut verträgliche Therapie bei Störungen der Regel (Zyklus) und den damit zusammenhängenden Beschwerden dar. Mit der regelmäßigen Anwendung haben Sie einen wichtigen Schritt für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit getan. Unterstützend können Ihnen folgende Maßnahmen helfen: Eine positive Grundeinstellung und der Einklang zwischen Körper und Seele erleichtern Phasen hormoneller Schwankungen spürbar. Besonders bei hoher Stressbelastung fühlt man sich leicht überreizt, was die Beschwerden bei Regelstörungen eher verschlimmert. Gut ist daher alles, was Ihnen innere Ruhe und Ausgeglichenheit zurückgibt. Ausreichend Schlaf und – je nach individueller Verträglichkeit – regelmäßige Saunabesuche unterstützen die Stoffwechselvorgänge und wirken sich positiv auf den gesamten Körper aus. Entspannungstechniken (autogenes Training, Yoga, Muskelentspannung nach Jacobsen), aber auch leichte sportliche Betätigung sowie Spaziergänge in der Natur fördern das Wohlbefinden und sorgen für die notwendige seelische Ausgeglichenheit.