Cysto Hevert

Online bestellen

Pflanzlich-homöopathisches Arzneimittel bei Blasen- und Harnwegserkrankungen

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Blasen- und Harnwegserkrankungen.

Zusammensetzung

  • 10 g Tropfen enthalten:
  • Bucco Urtinktur 0,49 g
  • Equisetum arvense Urtinktur 0,52 g
  • Petroselinum Urtinktur 2,00 g
  • Populus tremuloides Urtinktur 0,50 g
  • Sabal serrulatum Urtinktur 4,97 g
  • Solidago virgaurea Urtinktur 1,00 g
  • Urtica Urtinktur 0,52 g
Sonstige Bestandteile:

Enthält 63 Vol.-% Alkohol.

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet gilt für Erwachsene: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12mal täglich, je 5-10 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3mal täglich 5-10 Tropfen einnehmen.
"Cysto Hevert" sollte verdünnt in viel, möglichst heißem Wasser oder Tee eingenommen werden.

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Blasen- und Harnwegserkrankungen.

Gegenanzeigen

Cysto Hevert darf nicht angewendet werden in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, bei entzündlichen Nierenerkrankungen sowie bei Überempfindlichkeit gegen Salicylate, Sägepalmenfrüchte, Schachtelhalm, Goldrute oder andere Korbblütler.

Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei akuter Harnverhaltung sowie bei anhaltenden oder unklaren Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Nebenwirkungen

Unter der Anwendung des Arzneimittels kann es, vor allem bei hellhäutigen Personen, zu erhöhter Lichtempfindlichkeit der Haut mit sonnenbrandähnlichen Symptomen kommen. Auftreten können weiterhin Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Magen- oder Bauchschmerzen, Durchfall), eine Erhöhung des Blutdrucks sowie allergische Reaktionen oder Überempfindlichkeitsreaktionen. Im Zusammenhang mit der gleichzeitigen Einnahme von anderen Arzneimitteln kann es zu Blutungen kommen.

Wechselwirkungen

Die Wirkung blutgerinnungshemmender Arzneimittel (zum Beispiel Phenprocoumon, Warfarin, Clopidogrel, Acetylsalicylsäure und andere nichtsteroidale Antirheumatika) kann verstärkt werden. Die Wirkung von Antiandrogenen kann verstärkt, die Wirkung therapeutischer Androgene kann abgeschwächt werden.

Downloads

Gebrauchsinformation Cysto Hevert.pdf [PDF 90,23 KB]
Minibroschüre Cysto Hevert.pdf [PDF 434,88 KB]
Packungsgrößen / PZN
100 ml
02397421

Patienteninformationen

Wie entstehen Blasen- und Harnwegserkrankungen

Auslöser von Blasen- und Harnwegsentzündungen sind vor allem Krankheitserreger (Bakterien, Viren oder Pilze), wobei Harnsteine für zusätzliche Komplikationen sorgen können. Häufig sind Frauen betroffen, da es bei ihnen durch die deutlich kürzere Harnröhre leicht zu aufsteigenden Infektionen kommen kann. Nicht selten kann auch psychischer Stress und die damit verbundene Schwächung des Abwehrsystems ein zusätzlicher Auslöser einer Blasenentzündung sein. Unzureichende oder nicht rechtzeitige Behandlung kann zu einer chronischen Blasenentzündung oder einer Reizblase (häufiger Harndrang) führen. Bei Männern kommt es im mittleren Lebensalter häufig zur gutartigen Vergrößerung der Prostata (Prostatahypertrophie). Während viele Männer beschwerdefrei bleiben, kommt es bei anderen zu einer zunehmenden Einengung der Harnröhre und in der Folge zu Entleerungsstörungen der Harnblase. Im ersten so genannten Reizstadium kommt es zu häufigerem Harndrang und der Harnstrahl ist schwach. Bei Fortschreiten der Erkrankung bleibt die Blasenentleerung unvollständig. Dieser Rückstau begünstigt das Auftreten von Blasenentzündungen.

Wie hilft Ihnen Cysto Hevert

Cysto Hevert enthält sieben Urtinkturen aus Arzneipflanzen, die sich alle bei Erkrankungen von Blase und Harnwegen bewährt haben. Urtinkturen sind homöopathische Wirkstoffe mit der höchsten Konzentration an Pflanzeninhaltsstoffen. Cysto Hevert regt die Durchspülung der Harnwege an, schwemmt damit Krankheitserreger aus und bekämpft gleichzeitig schmerzhafte Entzündungen. Bei gutartiger Prostatavergrößerung werden die Beschwerden beim Wasserlassen gelindert und der Drang zu häufigem Wasserlassen (besonders nachts) nimmt ab.

Die natürlichen Wirkstoffe in Cysto Hevert

Bucco (südafrikanische Duftraute) hilft bei Blasen- und Harnwegsentzündungen. Equisetum arvense (Ackerschachtelhalm) wirkt durchspülend und ausschwemmend. Petroselinum (Petersilie) entkrampft und entwässert. Populus tremuloides (Zitterpappel) hilft bei gutartiger Prostatavergrößerung und Blasenbeschwerden, besonders bei älteren Patienten. Sabal serrulatum (Sägepalme) bessert vor allem Blasenentleerungsstörungen, verursacht durch eine gutartige Prostatavergrößerung, wirkt aber auch entzündungshemmend. Solidago virgaurea (Echte Goldrute) ist eine lange bewährte Arzneipflanze bei Harnwegsentzündungen. Urtica (Brennnessel) entwässert und lindert die Beschwerden einer Reizblase.

Was können Sie sonst noch für Ihre Gesundheit tun

Die Einnahme von Cysto Hevert stellt eine wirksame und gut verträgliche Therapie bei Blasen- und Harnwegserkrankungen sowie Blasenentleerungsstörungen dar. Mit der regelmäßigen Anwendung haben Sie einen wichtigen Schritt für Ihre Gesundheit getan. Unterstützend können Ihnen folgende Maßnahmen helfen: Ganz besonders wichtig ist bei Harnwegsentzündungen die reichliche Zufuhr von Flüssigkeit, um einen guten Durchspülungseffekt zu erreichen. Besonders geeignet sind dazu Kräutertees oder stilles Mineralwasser. Für die Prostata sind ab dem mittleren Lebensalter regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen zu empfehlen, um ein Tumorgeschehen ausschließen zu können. Auch die Ursache häufiger Blasen- oder Harnwegsinfekte sollte von einem Arzt untersucht werden. Harntreibende Getränke wie Kaffee, schwarzer Tee oder Bier sollten besonders vor dem Schlafengehen oder während langem Sitzen (zum Beispiel bei Autofahrten) vermieden werden. Häufige Ursache einer Blasenentzündung ist Unterkühlung. Beugen Sie vor, indem Sie nasse oder verschwitzte Kleidung umgehend wechseln und sich nicht auf einen kalten Untergrund setzen.