Folsäure Hevert

Online bestellen

Zur Therapie von Folsäure-Mangelzuständen

Therapie von Folsäuremangelzuständen, die diätetisch nicht behoben werden können.

Zusammensetzung

  • 1 Tablette enthält:
  • Folsäure 5 mg
Sonstige Bestandteile:

Cellulose, Lactose, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum.

Dosierung

Soweit nicht anders verordnet je nach Bedarf 1-3 Tabletten pro Tag einnehmen. Die Tabletten werden unzerkaut zu den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit eingenommen.

Die Tabletten haben eine Bruchkerbe zur Halbierung.

Anwendungsgebiete

Therapie von Folsäuremangelzuständen, die diätetisch nicht behoben werden können.

Gegenanzeigen

Der durch Folsäure hervorgerufene Anstieg der jungen roten Blutkörperchen (Retikulozyten) kann einen Vitamin B12-Mangel maskieren. Wegen der Gefahr irreversibler neurologischer Störungen ist vor Therapie einer Blutarmut infolge gestörter Entwicklung der roten Blutkörperchen (Megaloblastenanämie) sicherzustellen, dass diese nicht auf einem Vitamin B12-Mangel beruht. Die Ursache einer Megaloblastenanämie muss vor Therapiebeginn abgeklärt werden.

Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit: Es sind keine Risiken bekannt.

Nebenwirkungen

In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen zum Beispiel in Form von Hautrötungen (Erythem), Juckreiz (Pruritus), Luftnot (Bronchospasmus), Übelkeit oder Kreislaufkollaps (anaphylaktischer Schock) auftreten.
Bei sehr hohen Dosierungen kann es zu Magen-Darm-Störungen, Schlafstörungen, Erregung oder Depressionen kommen.

Wechselwirkungen

Folsäure kann die Blutspiegel von Antikonvulsiva (zum Beispiel Phenytoin, Phenobarbital, Primidon) senken und dadurch unter Umständen die Krampfbereitschaft erhöhen. Bei Gabe hoher Dosen können sich Folsäure und gleichzeitig verabreichte Folsäureantagonisten (zum Beispiel. Trimethoprim, Methotrexat) gegenseitig in ihrer Wirkung hemmen. Zusammen mit Fluorouracil können schwere Durchfälle auftreten. Chloramphenicol kann das Ansprechen auf Folsäure verhindern.

Downloads

Gebrauchsinformation Folsaeure Hevert Tabletten.pdf [PDF 479,25 KB]
Minibroschüre Folsäure Hevert Tabletten.pdf [PDF 209,72 KB]
Gesundheitsratgeber Vitamin B Komplex und Vitamin B Complete.pdf [PDF 2683,94 KB]
Leitfaden B-Vitamine [PDF 2437,68 KB]
Fachinformation Folsäure-Hevert [PDF 475,78 KB]
Packungsgrößen / PZN
100 Tabletten
03477352
50 Tabletten
08441494

Patienteninformationen

Das B-Vitamin Folsäure

Folsäure gehört zu den B-Vitaminen und hat in Form der biologisch wirksamen Folate eine Reihe wichtiger Funktionen im Stoffwechsel zu erfüllen. In erster Linie ist sie für die Zellerneuerung und das Zellwachstum verantwortlich. Da der Körper Folsäure nicht selbst produzieren kann, muss das Vitamin täglich in ausreichender Menge mit der Nahrung aufgenommen werden. Doch dies ist im Alltag nur schwer möglich. Denn die natürlichen Folate sind sehr empfindlich gegenüber Hitze, Licht und Sauerstoff und werden so bei Lagerung, Transport und Zubereitung leicht zerstört.

Wozu der Körper Folsäure braucht

Folsäure ist im Körper an verschiedenen Stoffwechsel- sowie Zellteilungs- und Wachstumsvorgängen beteiligt. Besonders in der Schwangerschaft ist daher der Folsäurebedarf erhöht, da mit dem Embryo auch Gebärmutter und Mutterkuchen wachsen. Darüber hinaus spielt Folsäure eine wichtige Rolle im Homocystein-Stoffwechsel. Ein erhöhter Homocysteinspiegel im Blut schädigt die Blutgefäße und ist dadurch mitverantwortlich für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das B-Vitamin Folsäure ist aktiv am Abbau von Homocystein beteiligt und unterstützt so die Gefäßgesundheit. Schließlich wird Folsäuremangel heute auch mit nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit im Alter und dem häufigeren Auftreten von Depressionen in Zusammenhang gebracht.

Bei wem Folsäuremangel auftritt

Deutschland ist ein "Folsäuremangelland", das heißt, viele Menschen nehmen mit der Nahrung nicht genügend Folsäure auf. Außerdem gibt es Bevölkerungsgruppen, die auf Grund von Erkrankungen oder besonderen Situationen einen erhöhten Bedarf haben, den sie nicht allein durch die Nahrung decken können. Dies ist unter anderem der Fall bei: Schwangeren und Stillenden, chronischen Durchfallerkrankungen, Überfunktion der Schilddrüse, Einnahme bestimmter Medikamente, z. B. „Pille“, regelmäßiger Dialysebehandlung und medikamentöser Behandlung von Krebserkrankungen

Was Sie für eine gute Folsäureversorgung tun können

Mit der täglichen Einnahme von Folsäure Hevert stellen Sie eine zuverlässige Versorgung in Mangelsituationen sicher. Darüber hinaus sollten Sie auf eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung achten. Besonders hoher Gehalt an Folat findet sich in Obst, z. B. in Zitrusfrüchten, oder grünem Gemüse wie Broccoli, Spinat und Endiviensalat. Für Obst- und Gemüsemuffel bleiben noch Leber, Vollkornprodukte oder Nüsse. Neben der richtigen Auswahl der Lebensmittel spielt auch die Zubereitung und Lagerung eine wichtige Rolle: Essen Sie täglich frisches Obst und Gemüse. Garen Sie die Lebensmittel möglichst kurz und schonend (z.B. durch dünsten oder dämpfen). Verwenden Sie das Gemüse-Kochwasser, um eine Soße zuzubereiten. Halten Sie Speisen nicht unnötig warm und vermeiden Sie es, Gerichte wieder aufzuwärmen. Die ausreichende Versorgung mit Folsäure über die Ernährung ist insgesamt schwierig. Deshalb ist besonders bei älteren Menschen, die oft rohes Gemüse nicht mehr vertragen, die zusätzliche Einnahme von Folsäure zu empfehlen.

Welchen Vorteil hat Folsäure Hevert?

Die in Folsäure Hevert enthaltene synthetisch hergestellte Folsäure hat gegenüber natürlichen Folaten den entscheidenden Vorteil, dass sie deutlich besser vom Körper aufgenommen werden kann. Darüber hinaus ist sie im Vergleich zu Nahrungsfolat stabiler gegenüber Hitze, Licht und Sauerstoff. Übrigens, da das Vitamin wasserlöslich ist, wird ein Zuviel einfach über den Urin ausgeschieden.