Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen

Naturheilkundliches Arzneimittel bei allergischem Schnupfen, zum Beispiel Heuschnupfen

Gut durch die Pollensaison mit Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen

Die Nase läuft, die Augen jucken und brennen. Allergischer Schnupfen kann das Leben stark beeinträchtigen. Häufigster Auslöser sind Pollen. Die Überreaktion des Körpers auf die fliegenden Winzlinge, bekannt als Heuschnupfen, vermiest Millionen Deutschen die schönste Zeit des Jahres. Nicht ganz so häufig, aber genauso heftig, erwischt es diejenigen, die auf Tierhaare, Hausstaub oder Schimmelpilzsporen allergisch reagieren. Wird der allergische Schnupfen nicht behandelt, kann sich die allergische Reaktion ausbreiten und von der Nase auf die Lunge verlagern und dort asthmaähnliche Atemnot auslösen.

Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen stärkt als homöopathisches Arzneimittel die Selbstheilungskräfte, lindert Juckreiz, Augenbrennen und Fließschnupfen. Die Überreaktion des Körpers wird gedämpft, ohne müde zu machen, was vor allem für Autofahrer wichtig ist. Werden Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen frühzeitig vor Beginn der Pollensaison eingenommen, kann eine stetige Besserung der Beschwerden über die Jahre erreicht werden. Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen können als naturheilkundliche Behandlung auch die Anwendung von Antihistaminika ergänzen.

Die natürlichen Wirkstoffe in Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen sind antiallergen, was für Galphimia glauca (kleiner Goldregen) in klinischen Studien nachgewiesen wurde. Durch Apis (Honigbiene) wirkt das Arzneimittel besonders bei akuten allergischen Beschwerden abschwellend und juckreizstillend. Kalium bichromicum beseitigt die Entzündung der Atemwege, während Marum verum (Katzengamander) die Wiederherstellung einer gesunden Schleimhaut unterstützt. Verbascum (Königskerze) beruhigt die Atemwege bei allergisch bedingter Reizung.

Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen lindern allergischen Schnupfen zuverlässig und auf natürliche Weise

Weitere Informationen

Wie entsteht allergischer Schnupfen

Allergischer Schnupfen ist wie andere allergische Erkrankungen auch eine Überreaktion des Körpers auf bestimmte Fremdstoffe, die Allergene genannt werden. Dazu gehören insbesondere Blütenpollen, Schimmelpilz-Sporen oder Eiweißstoffe, die an Tierhaaren und Hausstaub haften. Der häufigste allergische Schnupfen ist der Heuschnupfen, in der Medizin Pollinosis genannt, an dem allein in Deutschland über 10 Millionen Menschen leiden. Jeder von ihnen hat seine individuelle Allergiesaison, je nachdem ob er auf die früh blühenden Bäume (Hasel, Erle, Birke), die Kräuter und Sträucher im Frühsommer wie Löwenzahn, Flieder und Raps oder auf Gräser und Getreide im Sommer allergisch reagiert. Die Beschwerden des Heuschnupfens beschränken sich nicht auf die Nase, wo häufiges Niesen, Schwellung der Nasenschleimhaut und Fließschnupfen im Vordergrund stehen, auch die Augen tränen, brennen und werden rot. Lästiger Juckreiz kann in den Augen und im ganzen Nasen-Rachenraum auftreten. In schwereren Fällen kommen eine asthmaähnliche Kurzatmigkeit oder sogar leichtes Fieber hinzu.

Wie helfen Ihnen Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen

Das harmonische Zusammenwirken der bewährten natürlichen Bestandteile von Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen stärkt die Selbstheilungskräfte. Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen wirken auf sanfte Weise antiallergisch. Es lindert Beschwerden wie Juckreiz, Augenbrennen oder Fließschnupfen. Auf homöopathische Weise wird die Überreaktion des Körpers auf Allergene gedämpft, ohne müde zu machen. Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen stellen auch eine sinnvolle Ergänzung zu chemischen Allergiemitteln (Antihistaminika) dar, die im Akutfall zur Behandlung eingesetzt werden. Bei jährlich wiederkehrendem Heuschnupfen empfiehlt es sich, die Behandlung bereits einige Zeit vor der Pollensaison zu beginnen, um die Allergie-Resistenz zu verbessern.

Die natürlichen Wirkstoffe in Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen

Galphimia glauca (Kleiner Goldregen) ist eine Pflanze aus dem tropischen Südamerika. Ihre antiallergische Wirksamkeit wurde in klinischen Untersuchungen bestätigt. Apis (Honigbiene) beseitigt zuverlässig Schwellungen und Juckreiz. Es wird besonders bei akuten allergischen Beschwerden eingesetzt. Kalium bichromicum (Mineralsalz) beseitigt Entzündungen im Bereich der Atemwege, die bei einer Allergie auftreten können. Marum verum (Katzengamander) hilft mit, die gesunde Schleimhautfunktion im Nasenbereich wiederherzustellen. Verbascum (Königskerze) wirkt beruhigend auf die Atemwege.

Was können Sie sonst noch für Ihre Gesundheit tun

Die Einnahme von Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen stellen eine wirksame und gut verträgliche Therapie bei allergischem Schnupfen wie Heuschnupfen und seinen Begleiterscheinungen dar. Mit der frühzeitig begonnenen und regelmäßigen Anwendung haben Sie einen wichtigen Schritt für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden getan. Unterstützend können Ihnen folgende Maßnahmen helfen: Vermeiden Sie während der Pollensaison sportliche Aktivitäten im Freien. Auch Spaziergänge in der Nähe von Wiesen und Feldern sollten Sie einschränken. Schließen Sie Fenster und Türen, besonders im Schlafzimmer. Lüften Sie zu Zeiten mit geringer Pollenbelastung, auf dem Land besser abends, in der Stadt dagegen morgens. Machen Sie "Urlaub" von den Pollen. Fahren Sie in pollenarme Gegenden, ins Hochgebirge oder ans Meer. Nach einem Regenschauer ist die Poilenbelastung geringer. Nutzen Sie diese Zeit, um ins Freie zu gehen. Beim Autofahren sollten Sie die Fenster unbedingt geschlossen halten. Heute sind die meisten Autos mit einem Pollenfilter ausgestattet, so dass Sie die Lüftung ohne Bedenken einschalten können.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung

Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, je 5–10 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1–3-mal täglich 5–10 Tropfen einnehmen. Die Dosierung bei Kindern erfolgt nach Anweisung des homöopathischen Arztes. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Zusammensetzung

  • 10 g Tropfen enthalten:
  • Apis D4 1,97 g
  • Galphimia glauca D4 2,96 g
  • Kalium bichromicum D4 1,07 g
  • Marum verum D4 0,99 g
  • Verbascum D1 0,99 g
Sonstige Bestandteile:

Ethanol 30% (m/m).

Enthält 42 Vol.-% Alkohol.

Dosierung akut chronisch
Erwachsene bis zu 12x täglich 5-10 Tropfen 1-3x täglich 5-10 Tropfen
Kinder nach Anweisung des Arztes
Tipp: Nutzen Sie die praktische Trinkkappe – sie ermöglicht eine einfache Einnahme immer und überall.

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei allergischem Schnupfen.

Gegenanzeigen

Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen dürfen nicht eingenommen werden bei Bienengiftüberempfindlichkeit und bei Chromüberempfindlichkeit. Siehe auch unter Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung.

Nebenwirkungen

In Einzelfällen können Hautreaktionen auftreten. Das Arzneimittel ist dann abzusetzen.

Downloads

Gebrauchsinformation Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen.pdf [PDF 85,01 KB]
Minibroschüre Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen.pdf [PDF 878,51 KB]
Packungsgrößen / PZN
100 ml
13893471

Contrallergia Hevert Heuschnupfentropfen Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei allergischem Schnupfen. - Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Enthält 42 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.