Magen · Darm · Leber · Galle

Unter Verdauungsstörungen versteht man unterschiedlich verursachte Störungen der Verdauungsabläufe mit den Symptomen Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Völlegefühl, Magendruck, Blähungen, Erbrechen und Durchfall. Durch Anregung der Verdauung können Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Magendrücken beseitigt werden.

Die Verdauung wird durch Arzneimittel mit pflanzlichen Wirkstoffen angeregt, die z.B. Artischockenblätter, Javanische Gelbwurz (Curcuma) oder Scharfgabenkraut enthalten. Häufig handelt es sich um Bitterstoffe, bei deren Einnahme die Verdauungssäfte in Magen, Galle und Bauchspeicheldrüse verstärkt gebildet werden. Auch homöopathische Arzneimittel eignen sich, um die beschriebenen Beschwerden zu bessern oder zu beseitigen.