Arzneimittelhersteller Hevert mit dem Arbeitgebersiegel „Top Job“ ausgezeichnet

Bei der Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG wird alles dafür getan, dass sich die Beschäftigten wohl fühlen und das Engagement des Hevert-Teams wahrgenommen wird. Der Erfolg wurde nun auch von offizieller Seite bestätigt: Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel zeichnet den Spezialisten für naturheilkundliche Präparate mit dem Arbeitgebersiegel „Top Job“ aus. Als Schirmherr des bundesweiten Unternehmensvergleichs würdigt er die bemerkenswerte, gesunde und leistungsstarke Arbeitsplatzkultur. Hier geht es zum Video .

Freude über das „Top Job-Siegel 2021“: Das Bild, das einen Teil des Hevert-Teams zeigt, wurde auf dem weitläufigen, grünen Firmengelände am Hauptsitz von Hevert-Arzneimittel in Nussbaum aufgenommen. In der Mitte: Thomas Buss, Leiter Personal.

Die Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG zählt zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. Das wurde nun offiziell vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (zeag GmbH) im Anschluss an eine wissenschaftlich fundierte Mitarbeiter- und Managementbefragung bestätigt. Jedes Jahr werden von dieser Institution die attraktivsten Arbeitgeber des deutschen Mittelstandes auszeichnet und Hevert gehört dazu. Der Hersteller und Spezialist für naturheilkundliche Präparate ist vor allem durch seine Familienorientierung und die transparente Kommunikation bei den Beschäftigten beliebt. Die Auszeichnung gilt in Deutschland als Benchmark. Die Ergebnisse der vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen erhobenen Umfrage dienen Unternehmen als unabhängiger Gradmesser für Führungsstil und Unternehmenskultur und bestärken Hevert in seinem Unternehmenskurs: Die Beschäftigten lobten ausdrücklich die überdurchschnittlich hohe Familienfreundlichkeit und die aktive, transparente Kommunikation des Managements.

Hevert gehört zu den führenden deutschen Herstellern von homöopathischen und pflanzlichen Arzneimitteln sowie von Mikronährstoffpräparaten. Das Familienunternehmen besteht bereits seit 65 Jahren und wird in dritter Generation geführt. Weltweit rangiert Hevert unter den zehn bedeutendsten Herstellern für homöopathische Präparate. Die 220 Beschäftigten am Hauptsitz des Unternehmens in Nussbaum, unweit des Rhein-Main-Gebietes und Mainz sowie in der Niederlassung Berlin vermarkten über 100 naturheilkundliche Präparate. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Schlüssel zu unserem Erfolg“, betont Geschäftsführer Mathias Hevert, „ihre Zufriedenheit liegt uns sehr am Herzen. Umso mehr freuen wir uns über die Auszeichnung mit dem Arbeitgebersiegel. Sie bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

„Die Geschäftsführer sind selbst junge Familienväter“, berichtet Thomas Buss, Leiter Personal, „da hat man ein offenes Ohr für die Belange von Familien.“ So sind verschiedene Modelle rund um die Elternzeit bei Hevert ebenso problemlos möglich wie die Betreuung des Nachwuchses im eigenen Hevert-Kinderhaus. Dafür erhielt der Betrieb bereits 2018 vom Verband kinderreicher Familien Deutschland das Gütesiegel „Fair Family“. Zudem unterstützt das Unternehmen seine Beschäftigten mit vielseitigen, flexiblen Arbeitszeitmodellvarianten dabei, Beruf und Privatleben optimal zu verbinden. „Chancengleichheit ist für uns mehr als ein Lippenbekenntnis“, unterstreicht Co-Geschäftsführer Marcus Hevert. „Derzeit sind 30 Prozent der Top-Management-Positionen im Unternehmen durch Frauen besetzt, was über dem bundesweiten Durchschnitt liegt.“

Werteorientierte Unternehmenskultur wird gelebt

Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung und Anerkennung sind bei Hevert wichtige Werte im Arbeitsalltag. Dazu zählt auch eine offene Kommunikation des Managements. Eine Zusammenfassung der Bereichsleiterbesprechungen wird wöchentlich veröffentlicht. Drei Mal jährlich informiert das Management in Betriebsversammlungen alle Beschäftigten über aktuelle Zahlen und Entwicklungen im Unternehmen. Ein regelmäßig aktualisiertes Umsatzbarometer hängt für die Mitarbeiterschaft sichtbar aus, und auch die Entwicklung der Top-Präparate wird kommuniziert. Im Intranet finden sich jede Woche aktuelle Ankündigungen. „Wer bei Hevert arbeitet, kennt den wirtschaftlichen Gesundheitszustand des Unternehmens genau“, kommentiert Thomas Buss.

Und noch eine Besonderheit macht Hevert zu einem bemerkenswerten Arbeitgeber: Um die Zusammengehörigkeit und die gelebten flachen Hierarchien sichtbar zu machen, tragen die Beschäftigten bei Hevert – vom Auszubildenden bis zum Top-Manager – eine blau-weiße Berufskleidung. „Ob man also der Bereichsleitung oder der Reinigungskraft gegenübersteht, ist bei uns nicht gleich ersichtlich. Wir möchten zuerst den Menschen und dann die Funktion sehen“, erklärt Buss.

Mitarbeiter-Feedback ist immer sinnvoll

Hevert führt alljährlich eine Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit durch. Die Ergebnisse werden transparent kommuniziert und diskutiert, damit Maßnahmen zur Verbesserung umgesetzt werden können. Mitarbeiterbefragungen auch während der Corona-Zeit weiterzuführen, ist für das Top Job-Team ebenfalls ein Anliegen. „Unsere Studien belegen, dass auch – und vor allem – gute Arbeitgeber in Krisenzeiten wissen sollten, wie es um das Arbeitsklima in ihrem Hause bestellt ist. Denn ein qualifiziertes Feedback der Mitarbeitenden ist die Basis für eine starke, krisenresiliente Unternehmenskultur“, berichtet Prof. Dr. Heike Bruch. Die renommierte Schweizer Direktorin vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen und ihr Team sind für die wissenschaftliche Leitung des Benchmarking verantwortlich.

In dem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 haben bei dem Unternehmensvergleich 45 mittelständische Firmen sehr gut abgeschnitten. Sie dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das Arbeitgebersiegel tragen. 57 Prozent dieser Arbeitgeber sind Familienunternehmen. Von den ausgezeichneten Unternehmen sind 37 Prozent nationale und fünf Prozent Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 272 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, und die Frauenquote in Führungspositionen liegt im Schnitt bei 23 Prozent. Alle ausgezeichneten Arbeitgeber sind auf www.Topjob.de zu finden.